Z tlače

Napísali o nás

Výber publikovaných článkov o našej práci (v nemeckom jazyku):

Biogas Journal 6-2015

Praktiker ebnen der Silphie den Weg

Landwirte der Biogasanlage Hahnennest in Oberschwaben entwickeln und vermarkten ein Anbaukonzept, das die Vorherrschaft des Maises brechen könnte. Thomas Metzler, Geschäftsführer der Energiepark Hahnennest GmbH ist Mitentwickler des neuen Anbauverfahrens Mais-Silphie.

Diesen Artikel könnnen Sie hier herunterladen.

Top Agrar - Südplus Ausgabe 6-2015

In Süddeutschland boomt der Anbau der Durchwachsenen Silphie als Alternative zum Energiemais. top agrar-Südplus war bei zwei Pionieren in Ostrach.

Das Jahr 2015 war ein Jahr für die Durchwachsene Silphie: „Die Energiepflanze konnte bei uns ihre Überlegenheit gegenüber dem Mais deutlich ausspielen“, erklärt Ralf Brodmann und gerät ins Schwärmen.

Dieser Artikel kann von top agraronline kostenpflichtig heruntergeladen werden.

Südkurier 01.09.2015

Silphie: Ersatzpflanze für Energiemais?

Als Energiepflanze der Zukunft sehen die vier Landwirte, die den „Energiepark Hahnennest“ (EPH) in Ostrach-Hahnennenst betreiben, die aus den USA stammende durchwachsene Silphie. Vor acht Jahren hatte die Pflanze das Interesse von Ralf Brodmann geweckt, Geschäftspartner von Metzler und selbst Landwirt, und dieser startete im heimischen Garten mit Pflanzung und Zucht.

Diesen Artikel könnnen Sie hier ansehen.

Maschinenring-Magazin 05.2015

Substratmix wird immer bunter

Ortswechsel: Nördlich vom Bodensee (MR Alb-Oberschwaben, Kreis Sigmaringen) hat sich die gelb blühende durchwachsene Silphie innerhalb von nur drei Jahren einen Ruf gemacht. Mehr als 100 Interessenten kamen zur letzten Infoveranstaltung auf den Hof von Ralf Brodmann in Hahnennest. Anfragen zur Aussaat ließen nicht auf sich warten. "2015 haben wir etwa 80 Hektar gedrillt und für 2016 sind mit bestellten 250 Hektar die Auftragsbücher prall gefüllt", so Brodmann. So wird die blühfreudige Dauerkultur zum regionalen Shooting-Star unter den Energiepflanzen.

Artikel stammt aus dem Maschinenring-Magazin, Ausgabe 05.2015 und kann von uns leider nicht zum Herunterladen angeboten werden.

Folgen Sie diesem Link, um auf die Webseite von Maschinenring zu gelangen.